Gastgeber

Gastgeber2018-11-12T10:26:54+00:00

EuroSkills

in Österreich

Der Zuschlag für die Austragung von EuroSkills 2020 an Graz/Österreich bestärkt die WKO Steiermark – gemeinsam mit der WKO Österreich, den WKO-Landeskammern und den zahlreichen Unterstützern – die Berufsbildung weiterhin als nationales Anliegen zu verstehen. Ziel ist es, Österreich künftig noch besser als exzellenten Wirtschafts- und Ausbildungsstandort auf nationaler und internationaler Ebene zu positionieren.

Die EuroSkills 2020 sind für Österreich eine Herzensangelegenheit. Seit über 50 Jahren nimmt Österreich an den Skills-Wettkämpfen teil und ermöglicht dadurch jungen Fachkräften, sich im beruflichen Wettkampf mit anderen zu vergleichen. So erklärt sich auch die rot-weiß-rote Erfolgsbilanz bei den EuroSkills: Österreich führt die Bestenliste im Nationenbewerb an. In unserem Land hat Handwerk tatsächlich goldenen Boden.

Wir verstehen dies als Anerkennung für ein fundiertes Ausbildungssystem, das Theorie und Praxis verbindet und sich auf Basis einer langen Tradition sowie dem Streben nach Innovation ständig weiterentwickelt. Österreich ist ein Land, in dem junge Talente gezielt gefördert werden und die Chance haben, ihr Bestes zu geben. Diese fantastischen Leistungen möchten wir einer breiten Öffentlichkeit zeigen.

Euroskills

goes Austria

EuroSkills ist ein Berufswettbewerb, der alle zwei Jahre in Form einer Europameisterschaft ausgetragen wird. Im Mittelpunkt stehen die Spitzenleistungen von jungen, hoch talentierten Fachkräften im Alter von bis zu 25 Jahren, die sie in rund 45 europäischen Berufen erbringen. Die Wettbewerbe in den Berufsfeldern aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung werden von rund 600 aktiven Teilnehmern bestritten. Erstmals seit der Gründung von EuroSkills findet diese Europameisterschaft im Jahr 2020 in Österreich statt – der Austragungsort wird Graz sein.

Österreich

Jahrelang belegte Österreich in internationalen Rankings eine Spitzenposition als Austragungsort für Meetings, Veranstaltungen und Konferenzen. Flexibilität und Professionalität sind die Schlüsselfaktoren, wenn es darum geht, eine wachsende Zahl von Entscheidungsträgern internationaler Verbände und großer Konzerne wie auch von Kleinunternehmen davon zu überzeugen, ihre Veranstaltungen in Österreich abzuhalten.

Newsflash

Erfolge made in Styria

Die steirische Wirtschaftsgeschichte begann bereits vor Tausenden von Jahren mit der Salzgewinnung. Die Anfänge der steirischen Eisenindustrie liegen über 500 Jahre zurück. Vor 430 Jahren wurde die Karl-Franzens-Universität Graz gegründet, vor über 200 Jahren die Technische Universität Graz und vor 175 Jahren die Montanuniversität Leoben .

Eine Wirtschaftsgeschichte, die so eng mit Wissenschaft und Forschung verwoben ist, könnte man schnell mit dem Begriff Tradition in Verbindung bringen. Doch was in der Steiermark tatsächlich die größte Tradition hat, ist der Mut zur Veränderung und der Drang zur Innovation. Als sich in den 1970er-Jahren der Niedergang der traditionellen Industrien abzuzeichnen begann, sorgten Wirtschaft und Politik für einen zukunftsweisenden Wandel der steirischen Industrielandschaft: Heute stehen längst neue Stärkefelder im Mittelpunkt, mit denen das Land weltweit erfolgreich ist.

Steiermark

Die Steiermark ist für ihre hoch motivierten und Technologie-orientierten Unternehmer bekannt. Die Erfolgsgeschichte der steirischen Wirtschaft wird von lebendiger Kreativkultur und Innovationskraft, hochgebildeten Menschen, ausgezeichneten unternehmerischen Führungskräften und vor allem durch ihre neuartigen und originellen technologischen Entwicklungen getragen. Immer mehr Unternehmer nutzen die Steiermark als perfekten Standort für Start-ups. Das schafft Wohlstand, Sicherheit und natürlich Arbeitsplätze für die ansässige Bevölkerung.

Graz

im Herzen Europas

Durch seine zentrale Lage im Herzen Europas ist Graz gut erreichbar. Innerhalb von vier Stunden Flugzeit kann man von überall in Europa aus in Österreich landen.

Die lebendige und dynamische Hauptstadt der Steiermark zählt derzeit rund 285.000 Einwohner und liegt im Südosten Österreichs, ungefähr zwei Stunden von Wien entfernt. Von hier aus erschließen sich die Nachbarregionen Südosteuropas in ausgezeichneter Weise.

Graz ist eine Stadt der Vielfalt, ein Zentrum für Forschung und Wissenschaft, und kann mit sechs Universitäten und modernen Kongress- und Veranstaltungsorten aufwarten. Die wirtschaftlichen Schwerpunkte liegen in der Mobilitäts-, Energie- und Umweltwirtschaft, in der Kreativwirtschaft, der Biotech-Industrie und nicht zuletzt in einer starken Tourismusbranche.

Das als Weltkulturerbe ausgezeichnete historische Stadtzentrum, das mediterrane Flair und die Freundlichkeit der Bewohner sind die Vorzüge, mit denen Graz seine Organisatoren und Delegierten willkommen heißt.